Barbara, Wer?

Über Barbara Hoell

Hallo!

Mein Name ist Barbara Hoell und ich bestimme hier meine endgültige Politikverdrossenheit, indem ich davon gar nichts mehr erzähle. Ich lebe und spinne mir hier in meinem öffentlichen Tagebuch meine Tage zusammen, alles unter der Schirmherrschaft der Idiotie des Understatements. Was das heisst, weiss ich. Es versucht etwas zu beschreiben, dessen Idee aus dem Sarkasmus, der Selbstironie und zu Teilen auch des Zynismus entspringt. Entfläucht möchte man sagen, da es eine gewisse verlorene Romantik, eine Niedlichkeit der Seele im Hinterkopf behält.

Hier wird es auch ein paar Werbeteile geben, da ein paar Freunde viel auf die Beine stellen. Wen’s stört, der liest es nicht. Es gibt eben auch solche Themen in meinem Leben. Aber hier hätten wir wieder die Idiotenpolizei, die sich auf die Inhalte stürzt und nicht das umfangreiche Leben als solches sieht und den Nazi spielen will. Vollidioten. Wer seine Wertigkeit aus den Zeilen des Internets schöpft wird alsbald wahnsinnig werden. Das soll nicht meine Liebe für das Weblog degradieren, sondern euch einfach nur beleidigen :).

Eure Babsi,

(wenn ich hinbekomme mit diesem Paint was zu malen, kommt hier eine Signatur hin)